avianex / Allgemein / Das WordPress more-Tag optimieren

Das WordPress more-Tag optimieren

Das WordPress more-Tag kommt zum tragen, wenn man mit einem Teaser-Text arbeitet und den User für den restlichen Teil des Artikels auf den vollständigen Beitrag schicken möchte. Wie man das more-Tag modifizieren und an die eigenen Bedürfnisse anpassen kann, zeigt dieser Beitrag.

Sprungmarke entfernen

Wer eknnt es nicht: Klickt man am Ende des Teasers z.B. auf „weiterlesen“, geht WordPress standardmäßig davon aus, dass der Leser auch im vollständigen Beitrag an das Ende des Teaser springen möchte und nicht an den Anfnag der Seite. Um das zu umgehen und den Sprung zu entfernen, können Sie einfach folgendes Skript in Ihre functions.php kopieren.

function more_jump($link) { 
 $offset = strpos($link, '#more-');
 if ($offset) {
   $end = strpos($link, '"',$offset);
 }
 if ($end) {
   $link = substr_replace($link, '', $offset, $end-$offset);
 }
   return $link;
 }
add_filter('the_content_more_link', 'more_jump');

Danke an digwp.com für die Idee.

Linktext variieren je nach Titel-Länge

Das man Linktexte passend zur Zielseite gestalten und im Idealfall nicht einfach mit „mehr“ weiterverlinken sollte, ist kein SEO-Geheimnis mehr 😉
Als Sinnvoll automatisierbarer Text bietet sich hier der Title an. Auf meiner Seite hier entstanden allerdings unschöne Umbrüche, wenn der Titel zu lang war. Folgende, kleine Prüfung gibt daher bei zu langem Text den Fallback „weiterlesen“ aus, sollte das Optimum z.B. größer als 35 Zeichen sein.


kommentieren