avianex / Allgemein / Offline Kampagnen mit Google Analytics tracken

Offline Kampagnen mit Google Analytics tracken

Manchmal kommt es vor, das man zum Online Kanalmix auch einige Offline Kanäle ergänzen möchte. Wie aber kann man nun Besucher die über Offlinekommunikation zur eigenen Site kommen erfassen?

Alles was man dazu benötigt ist ein aktiver Google Analytics Account. Wir verwenden hier eine spezielle URL und das interne Kampagnentracking der Google Software um die Offline-Besucher in unserem Kampagnen-Bericht sichtbar zu machen.

URL festlegen

Zunächst müssen wir die URL festlegen, die später kommuniziert werden soll. Diese sollte möglichst kurz und prägnant sein. Alternativ lässt sich natürlich auch eine Subdomain verwenden. Ich persönlich wähle aber lieber die Hauptdomain, da hier selbst ohne Eingabe des Unterverzeichnisses der Besucher zumindest auf der Site landet und nicht verloren ist 😉

Ich entscheide mich in meine Fall für /qr/ was über diverse QR-Codes aufgelöst wird und /go/ für eine URL auf den Kennzeichen meiner Autos.
Die URL muss noch nichtmal real existieren, da wir sie direkt serverseitig abfangen und weiterleiten werden.

Google Analytics Kampagnentracking vorbereiten

Im Google-Analytics Account unter „Verwaltung/Tracking-Informationen“ ist zunächst zu prüfen, ob das Kampagnen Tracking aktiviert ist.
Optional kann man hier für die einzelnen Dimensionen auch noch eigene Parameter vergeben, z.B. um den Trackinglink etwas zu verkürzen.
Nun kann man sich entweder über das Google Tool zur URL-Erstellung die Trackinglinks bauen lassen oder alternativ baut man sich ein einfaches Excel-Sheet, das dann die selbstdefinierten Trackingvariablen berücksichtigt und zudem noch einen uniquen Trackingcode erstellt. Setzt man nicht auf die Excel-Variante muss man beachten, dass das URL-Tool immer die Standard-Paremeter (utm_) nimmt und nicht ggf. selbst definierte.

In unserem Beispiel sähe ein fertiger Code dann so aus:

RewriteRule ^go/.*$ online-performance-marketing/?src=Offline&med=Kennzeichen&key=unspecified&trc=DE-LP1-1-1-1-0-1&cam=Auto [R=301,L]

Die jeweiligen Werte der Variablen können der eigenen, persönlichen Logik folgen. Sie sollten nur minimal aussagekräftig sein, da wir sie dann später im Analytics Account ggf. von anderen Kampagnen unterscheiden wollen 😉

Redirect definieren

Ruft nun jemand die URL auf, müssen wir nun sicherstellen, dass auch die entsprechende Ziel-URL mit den Trackinginformationen ausgeliefert wird. Sofern man nicht direkt die Oflline-URL als Landingpage verwenden möchte, bietet es sich an hier einen einfachen Redirekt zu setzen.
Dazu öffnen wir die .htaccess Datei und ergänzen an oberster Stelle:

RewriteRule ^/go/(.+) /online-performance-marketing/?src=Offline&med=Kennzeichen&key=unspecified&trc=DE-LP1-1-1-1-0-1&cam=Auto [R=301,L]

In diesem Beispiel wird also der gesamte Trafic der über meine URL „/go/“ auf die Seite kommt auf meine Landingpage samt Trackinginformationen redirected.

Traffic auswerten

In Google Analytics kann man nun über „Besucher/Besucherquellen“ sehen, wieviele besucher über mein Autokennzeichen auf meine Website gekommen sind 😉
Google Analytics Kampagnentracking

kommentieren